Angebote - Angebote für Kinder und Jugendliche

Präventionsprojekte in Kitas und Schulen

 

Mit unseren Präventionsprojekten zum Schutz vor sexualisierter Gewalt informieren wir Kinder über ihre Rechte, erweitern ihre Handlungskompetenz und stärken sie darin, Nein zu sagen, über schwierige Dinge zu sprechen und sich Hilfe und Unterstützung zu holen.

Da Kinder sich jedoch nicht alleine schützen können, sondern immer auf die Unterstützung Erwachsener angewiesen sind, beziehen wir stets auch die Eltern sowie die Fachkräfte in der Einrichtung mit ein. Ein Elternabend sowie die enge Kooperation mit Erzieher*innen und Lehrer*innen sind daher feste Bestandteile aller Projekte. Darüber hinaus bieten wir Sprechstunden für Mütter, Väter und Erziehungsberechtigte an.

 

Weitere Informationen über unsere Projekte finden Sie hier:

  • „KiM – Stark für deine Rechte!“ (ehem. „Gemeinsam – Mädchen und Jungen stärken“)
    Kinderrechte und Prävention von sexualisierter Gewalt für inklusive Schulklassen (3. und 4. Klasse)
  • „SpürSinn – Projekt“
    Kinderrechte und Prävention von sexualisierter Gewalt für Kinder mit unterschiedlichen Förderbedarfen
    (3. oder 4. Klasse)

 

Um einen kleinen Einblick in unsere Arbeit zu bekommen, können Sie hier einen Video-Clip unseres „Stop-Rap“ sehen, der mit Projekteilnehmer*innen der Astrid-Lindgren-Schule und der Papst-Johannes-Schule entstanden ist.

Der „Stop-Rap“ wurde in Kooperation mit dem münsteraner Musiker Marian Hünermann entwickelt.
Das Lied wird in „KiM – Stark für deine Rechte!“ und in „SpürSinn – Projekt“ eingesetzt.