Das Familienforum Münster führte „Sofagespräche“ zur Bundestagswahl

Das Familienforum Münster als Bündnis relevanter Akteure in der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit, dem auch der Münsteraner Kinderschutzbund angehört, hat im Vorfeld der Bundestagswahl im September wieder einige Münsteraner Kandidatinnen und Kandidaten zu Gesprächen auf sein „Rotes Sofa“ eingeladen.  Mitschnitte der von Aktiven der Medienwerkstatt des Münsteraner Bennohauses gefilmten Einzelgespräche sowie einen zusammenfassenden Clip hat das Forum soeben auf dem YouTube-Kanal „Familienforum Münster“ eingestellt: (https://www.youtube.com/playlist?list=PLxFupGwYH6GxwDGoQr5SnZIg178iOCSCn ).

Das Forum hinterfragte in den Sofa-Gesprächen die Positionen der Kandidierenden zu Betreuungsplätzen und Betreuungsqualität für Kinder, zu Bildungschancen, zur Kinderarmut sowie zur Familienförderung.

Im Gespräch mit Oliver Elferich (JAEB) konnten Sybille Benning (CDU), Jörg Berens (FDP), Maria Klein-Schmeink (Die Grünen), Robert von Olberg (SPD) und Hubertus Zdebel (Die Linke) darstellen, wie sie Kinder, Jugendliche und Familien in Münster als Abgeordnete ganz konkret unterstützen wollen. Das Familienforum Münster möchte mit seinen  Sofa-Gesprächen -so Oliver Elferich- den Wählerinnen und Wählern helfen, für die Bundestagswahl ihre Entscheidung herbeizuführen für ihren persönlichen Kandidaten oder für die Partei, die sie unterstützen möchten.

 

 

Für das Familienforum Münster bei den Sofagesprächen zur Bundestagswahl aktiv: (hinten): Dieter Kaiser (Kinderschutzbund), Barbara Prautzsch (Jugendamtselternbeirat JAEB); vorne: Beate Heeg (Eltern helfen Eltern), Oliver Elferich (JAEB).