Schule

 

Jugendliche verbringen viel Zeit in der Schule.
Neben dem Lernen und der (Aus-)Bildung findet dort auch ganz viel Begegnung und soziales Miteinander statt – mit Freund*innen, anderen Mitschüler*innen und mit Lehrer*innen.

Nicht immer aber ist die Schulzeit eine schöne und angenehme Zeit.
Es kann Schwierigkeiten beim Lernen geben, Klausuren- und Prüfungsstress oder sogar große Angst davor,
in die Schule zu gehen.
Und es kann Konflikte mit anderen Jugendlichen oder mit Lehrkräften geben, bis hin zu Ausgrenzung oder Mobbing – ganz „real“ in der Schule, oft aber auch über Medien wie WhatsApp, Instagram, Facebook usw.
Oder aber die Eltern haben sehr hohe Erwartungen an gute Leistungen, machen ganz heftigen Druck und bestrafen schlechtere Noten.

Dann kann die viele Zeit in der Schule eine sehr stressige und belastende Zeit sein.

 

Auch bei Schulproblemen lohnt es sich, nicht alleine damit zu bleiben, sondern darüber zu sprechen
und sich Unterstützung zu holen.
Hier können Lehrkräfte, Vertrauenslehrer*innen oder Schulsozialarbeiter*innen gute Helfer und Helferinnen sein, ebenso wie Eltern, Geschwister, Freund*innen oder andere Vertrauenspersonen.

Und natürlich gibt es auch viele Fachleute, die bei schulischen Problemen helfen können.

Unsere Hilfsangebote hier beim Kinderschutzbund sind:
das Kinder- und Jugendtelefon, die Beratungsstelle und die Rechtsberatung.
Wir freuen uns, wenn du dich bei uns meldest!