Zurück

Schutz vor sexueller Gewalt

 

Kinder haben das Recht auf Schutz vor sexueller Gewalt.
(UN-Kinderrechtskonvention Artikel 34)

Jedes Kind darf zu jeder Zeit über seinen eigenen Körper bestimmen.
Wenn jemand das Kind anfassen oder küssen möchte und das Kind dies nicht will, darf es Nein sagen.
Auch dürfen Kinder nicht zu Berührungen gezwungen werden, die sie ekelig finden (z.B. Anfassen an Penis oder Scheide).
Niemand darf Kindern sexuelle Gewalt antun, auch nicht Menschen aus der eigenen Familie.

Wenn ein Kind sexuelle Gewalt erlebt, hat es das Recht, Hilfe zu bekommen und darüber zu sprechen, was ihm passiert ist.
Die Erwachsenen müssen alles dafür tun, damit das nicht wieder passiert.
Hilfe bekommen Kinder bei ihren Vertrauenspersonen oder auch bei uns.

 

Weitere Informationen über dieses Thema findest du auf der Seite
www.trau-dich.de.

 

Zum nächsten Recht

Text_2
Gefördert durch