Zurück

Mobbing

 

Zwischen Kindern kommt es immer wieder mal vor, dass jemand geärgert, beleidigt oder ausgeschlossen wird.
Meistens passiert das im Streit und später ist es möglich, sich zu entschuldigen und sich auch wieder zu vertragen.

Ganz besonders gemein ist es, wenn einzelne Kinder gezielt und immer wieder von anderen Kindern geärgert, beschimpft und ausgeschlossen werden.
Manchmal werden Kinder auch geschlagen und ihnen werden Sachen weggenommen oder sogar kaputtgemacht.
Ein solches Ärgern und Fertigmachen kann auch über Handys oder im Internet stattfinden.

Solches andauernde und gezielte Fertigmachen nennt man „Mobbing“. Oft machen andere Kinder dabei mit und viele mischen sich auch nicht ein, weil sie Angst haben, dass sonst sie selber geärgert werden.

Mobbing ist total gemein und natürlich ist es auch nicht erlaubt!
Kinder, die gemobbt werden, brauchen Hilfe.
Wenn du Mobbing mitbekommst, solltest du deinen Lehrern und Eltern davon erzählen.
Und wenn du selber gemobbt wirst, kannst du das Problem auch nicht alleine lösen. Hilfe bekommst du dann bei deinen Vertrauenspersonen oder auch bei uns.

 

Gefördert durch