Zurück

Cybermobbing

 

Auch in Chats, Communities und sozialen Netzwerke kann es zu Mobbing kommen.
Kinder werden dann im Internet geärgert, beleidigt und ausgegrenzt, oft auch mit Fotos oder Videos.
Manche Mobber bleiben anonym und niemand weiß, wer sich dahinter verbirgt. Oft sind es aber auch bekannte Kinder oder Jugendliche.

Das ist eine sehr gemeine Sache und es ist genauso schlimm und genauso verboten, wie im „echten Leben“ auf dem Schulhof, in der Klasse usw.

 

Was kann ich tun?

Mache bei solchen fiesen Sachen gar nicht erst mit und erzähle deinen Eltern oder Lehrern davon, wenn du solches Ärgern mitbekommst. Wenn du selbst auf diese Weise geärgert und fertig gemacht wirst, dann behalte es nicht für dich! Erzähle das auf jeden Fall weiter und hol dir Hilfe bei Erwachsenen, denn meistens hört das Mobben nicht von alleine auf. Außerdem ist es ja verboten und jedes Kind hat das Recht auf Hilfe.

Hilfe und Unterstützung bekommst du auch bei uns.

Text_2
Gefördert durch