Angebote - Präventionsprojekte für Schulen

„KiM – Stark für deine Rechte!“

Ein Projekt zur Prävention von sexualisierter Gewalt

inklusiv – regional – verantwortungsbewusst

 

Entstehung des Projekts:
Das Fortschreiten der Inklusion an Schulen verlangte in den vergangenen Jahren methodische Anpassungen in unserer Präventionsarbeit, die wir mit dem Projekt „SpürSinn“ schon seit 2012 in Angriff nahmen. Die verschiedenen Materialien und Methoden, die wir an Förderschulen erprobten, integrierten wir 2017 in unser Präventionsprojekt „Gemeinsam Ÿ Mädchen und Jungen stärken“. Zahlreiche Visualisierungen und vielfältige Methoden, die unterschiedliche Sinneskanäle ansprechen, zeichnen das neue Konzept aus. Auch brachte die inklusive Ausrichtung eine Reduzierung der Inhalte und damit mehr Raum für dialogisches Arbeiten mit sich. Das modifizierte Projekt erhielt einen neuen Namen: „KiM – Stark für deine Rechte!“ KiM steht für Kinderschutz inklusiv in Münster. Der Zusatz „Stark für Deine Rechte“ betont das Anliegen des Kinderschutzbundes als Lobby für Kinder einzutreten und deutlich zu signalisieren, dass Erwachsene und nicht die Kinder selbst für den Schutz vor sexualisierter Gewalt verantwortlich sind.

 

Teilnahmebedingungen:

  • Das Präventionsprojekt kann nur von Grundschulen in Münster gebucht werden.
  • Die beteiligten Schüler*innen besuchen die 3. oder 4. Klasse und haben bereits Sexualkundeunterricht oder ein externes sexualpädagogisches Projekt gehabt.
  • Bei der Verteilung der Projekte werden Schulen vorrangig berücksichtigt, die kein anderes Präventionsprojekt gegen sexualisierte Gewalt im Schulprogramm haben.

 

Das Projekt beinhaltet:

  • eine Fortbildung für Lehrkräfte zum Themenbereich „sexualisierte Gewalt“ (nach Bedarf)
  • ein Vorbereitungsgespräch mit Lehrkräften der beteiligten Klassen (min. 1 Schulstunde)
  • eine Elterninformationsveranstaltung (nach Wunsch nachmittags oder abends)
  • vier Projekttermine mit Schüler*innen à 2 Schulstunden
  • das Redezeit-Angebot für Schüler*innen (freiwilliges Angebot)
  • eine Elternsprechstunde (freiwilliges Angebot)

 

Themen des Präventionsprojektes:

  • Gefühle wahrnehmen
  • Berührungen unterscheiden
  • kindgerechte Informationen zu sexualisierter Gewalt
  • Hilfe holen
  • Vertrauenspersonen

 

Kosten:

  • 50 € für die Elterninformationsveranstaltung
  • 5 € pro Kind (für das gesamte Projekt)
  • Kosten für die schulinterne Fortbildung nach Vereinbarung

 

Durchführung des Projekts:
Die Projekte werden von je zwei hauptamtlichen Mitarbeiter*innen durchgeführt. Pro Team sind eine weibliche und eine männliche Präventionsfachkraft vertreten.

 

Kontakt/Anmeldung:
Ihre Ansprechpartnerin für das Projekt „KiM – Stark für deine Rechte“:

Projektleitung: Ewa Bäumer
Tel: 0251-68660961 (Durchwahl)
E-Mail: baeumer@kinderschutzbund-muenster.de

Oder über: 0251 – 47180 (Zentrale)

 

zurück