Hinweise für gestresste Eltern und Anlaufstellen bei Konflikten und Gefahrensituationen

Aufgrund der aktuellen Lebenssituation, die Eltern bewältigen müssen, kann es  zu Konflikten und Streitigkeiten innerhalb der Familie kommen. Unser Bundesverband informiert Eltern über Stressbewältigungsstrategien und über Anlaufstellen für Kinder, Jugendliche und Familien bei Konflikten und Gefahrensituationen: Hinweise

Zu der Frage, was den Familienalltag in der aktuellen Zeit entlasten kann, finden Sie hier einen Text des Kinderschutz-Zentrums des Kinderschutzbundes Ulm/Neu-Ulm: Familien haben eine eigene Kraft

Darin heißt es zum Umgang in Konflikt- und Krisensituationen: „wenn Sie merken, dass die Konflikte Sie oder die Kinder zunehmend belasten, suchen Sie sich telefonische Hilfe. Dabei ist es gut nicht zu warten, bis die Situationen eskalieren, sondern sich schon vorher mit einer*m Berater*in auszutauschen. Eltern haben das Recht auf Beratung – die aktuelle Situation stellt Eltern vor besondere Herausforderungen.“

Selbstverständlich erhalten Kinder, Jugendliche und Eltern auch in unserer Fachberatungsstelle (Tel. 0251-47180) sowie an unserem Kinder- und Jugendtelefon (Tel. 116 111) und an unserem Elterntelefon (0800 111 0550) Unterstützung.