Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung

Anlässlich des heutigen Tages der Gewaltfreien Erziehung hat die Mitarbeiterin unserer Fachberatungsstelle Cäcilia Rempe mit der Redakteurin des online-Magazins des DKSB LV NRW „Menschenskinder“, Nicole Vergin, ein Gespräch über das Recht der Kinder auf eine gewaltfreie Erziehung geführt. Vor zwanzig Jahren ist dieses im Bürgerlichen Gesetzbuch verankert worden. In diesem Gespräch hat Cäcilia Rempe deutlich gemacht, dass Eltern dieses Recht nicht nur durch Schläge, sondern auch durch Worte und Blicke verletzen können. Umso wichtiger sei es, Eltern für ihre nicht immer einfache Aufgabe der Kindererziehung Hilfen anzubieten, die dann auch den Kindern zu Gute kommen.

Der Münsteraner Kinderschutzbund leistet diese Hilfe in seiner Fachberatungsstelle, mit seinen Elternkursen „Starke Eltern – starke Kinder“ und auch an seinem Elterntelefon. Denn auch Eltern haben Rechte –so Cäcilia Rempe-, nämlich zum Beispiel „das Recht auf eigene Bedürfnisse und darauf, sich Unterstützung zu suchen“.

Hier der Link zum „Menschenskinder“-Artikel: https://menschenskinder-nrw.de/am-30-april-ist-der-tag-der-gewaltfreien-erziehung/

 

Illustration: Renate Alf