Münsters ungewöhnliches Kinderkaufhaus (MuKK) hat an den Kinderschutzbund Münster gespendet

Bekanntlich hat die Bundesregierung beschlossen, in der Zeit vom 1. Juli bis zum 31.12.2020 die Mehrwertsteuer zu reduzieren. Jürgen Budke, Inhaber vom MuKK, dem ungewöhnlichen Kinderkaufhaus in Münster, hat und wird in dieser Zeit seine bisherigen Preise bestehen lassen und statt dessen die Überschüsse, die in den Monaten Juli bis Dezember durch die Mehrwertsteuer-Senkung entstehen, nach Ablauf des jeweiligen Monats Einrichtungen und Organisationen aus Münster spenden, die unter den Folgen von Corona besonders leiden bzw. sich ganz besonders für die Bürger*innen in unserer Stadt einsetzen. Der sozial engagierte Unternehmer hofft auf Nachahmer*innen. Im Monat Juli war der Kinderschutzbund Münster der Begünstigte der Mehrwertsteuer-Aktion des MuKK und hat soeben mehrere tausend Euro erhalten.

Für die Unterstützung des MuKK bei der Finanzierung unserer Kinderschutzarbeit bedanken wir uns auch an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich. Unser Foto zeigt Jürgen Budke (links) und den Geschäftsführer unseres Vereins Dieter Kaiser (rechts) bei der Spendenübergabe.