Ergebnisse der „Corona-Befragung“ von Kita-Kindern und ihren Eltern

Im Juni 2020 hat die Beratungsstelle des Münsteraner Kinderschutzbundes Kita-Kinder und ihre Eltern dazu befragt, wie sie die Corona-Zeit erleben und welche Anforderungen sie bis dahin bewältigt haben. Unterstützt wurden unsere Mitarbeiter*innen dabei durch Dr. phil. Michaela Berghaus, (FH Münster, FB Sozialwesen) und durch unsere Praktikantin Jana Rummler. Die Ergebnisse liegen nun vor.

Aus Sicht der befragten Eltern trat während der Corona-Pandemie für sie als Familie eine „neue, herausfordernde Situation“ auf. Die befragten Väter und Mütter waren bemüht, diese bestmöglich und zum Wohle der Kinder zu gestalten, beschrieben aber auch viele stressige Momente. Die Kinder freuten sich über mehr Zeit, gleichzeitig hatten sie in dieser Situation aber auch Angst und Sehnsucht. Insbesondere die soziale Isolation belastete die Kinder.

Die Ergebnisse der Befragung und Hinweise für eine positive Bewältigung dieser Situation, die Eltern und Kinder uns über die Fragebögen mitteilten sowie finden Sie hier: Anforderungen an Familien

Zum Flyer der Befragung gelangen Sie über diesen Pfad: Flyer Befragung

Gerade in der jetzigen Zeit, in der wir alle erneut mit gravierenden Einschränkungen leben müssen, ermöglichen die dokumentierten Sichtweisen von Eltern und Kindern (nicht nur) Fachkräften in der Kinder-und Jugendhilfe, dieses elterliche und kindliche Erleben sowie ihre geäußerten Wünsche besser zu  verstehen und zu berücksichtigen.