Kindergrundsicherung gegen Kinderarmut einführen – jetzt!

Die Arbeits- und Sozialminister*innen der Bundesländer haben gestern ein deutliches Signal an die Bundesregierung gesandt: zur Bekämpfung von Kinderarmut brauche es die Einführung einer Kindergrundsicherung. Das Ausmaß der Kinderarmut sei weiterhin zu groß, daher müssten umfassende Maßnahmen folgen. Mit ihrem Beschluss fordert die Arbeits- und Sozialministerkonferenz (ASMK) die Bundesregierung auf, eine Kindergrundsicherung auf Bundesebene einzuführen. Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG, dem auch der Kinderschutzbund angehört, begrüßt den Beschluss, mahnt jedoch an, dass jetzt Taten folgen müssen. Die Bekämpfung von Kinderarmut brauche Priorität.

Hier die Pressemitteilung unseres Bundesverbandes: https://www.dksb.de/de/artikel/detail/pm-kindergrundsicherung-einfuehren-bundeslaender-senden-wichtiges-signal-an-die-bundesregierung/