Aktuelles

Eingeschränkte Öffnungszeiten in den Sommerferien

In der Zeit vom 5.-22.7. 2021 ist die Geschäfts- und Beratungsstelle Dienstags bis Donnerstags von 9:30 bis 12 Uhr, sowie zusätzlich Dienstags von 16-18 Uhr geöffnet.

In der Zeit vom 23.7. bis 13.8.2021 ist die Geschäftsstelle geschlossen. Die offenen Sprechstunden der Beratungsstelle entfallen, Beratungstermine finden aber wie vereinbart statt.  Ab dem 16.8. sind wir wieder zu den regulären Zeiten zu erreichen. Bei dringendem Beratungsbedarf wenden Sie sich bitte an den KSD oder eine andere für sie passende Beratungsstelle in Münster. Beratungsangebote finden Sie unter folgendem Link:

https://www.stadt-muenster.de/jugendamt/beratung-und-schutz/weitere-beratungsangebote

Vorsitzende des DKSB NRW nimmt an Online-Diskussion über digitalen Kinderschutz in Europa teil

„Null Toleranz gegen Kindesmissbrauch! – Gemeinsam für (digitalen) Kinderschutz in Europa“: So heißt eine Online-Veranstaltung am 16. Februar, an der auch Gaby Flösser, die Landesvorsitzende des Kinderschutzbundes in NRW, teilnimmt. Für die Diskussion (19 bis 21 Uhr) hat unter anderem auch NRW-Innenminister Herbert Reul zugesagt. Vorsitzende des DKSB NRW nimmt an Online-Diskussion über digitalen Kinderschutz in Europa teil weiterlesen

Formulierungsvorschlag der Bundesregierung zur Aufnahme der Kinderrechte in die Verfassung ist unzureichend

Die Bundesregierung hat sich auf einen Formulierungsvorschlag zur Aufnahme der Kinderrechte in die Verfassung verständigt. Das Aktionsbündnis Kinderrechte, dem auch der Kinderschutzbund angehört, hält diesen Vorschlag allerdings für unzureichend. Dies betrifft beispielsweise die Formulierungen zum Kindeswohl sowie zum Recht des Kindes auf Beteiligung, die hinter der UN-Kinderrechtskonvention und auch hinter der geltenden Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zurückbleiben.

Hier der Link zur Pressemitteilung vom 12.1.: https://www.dksb.de/fileadmin/user_upload/20210112PMVorschlagBundesregBuendnisKRIGfinal.pdf