Münsteraner Kinder- und Jugendtelefon 2015 bundesweit in den Top Ten

Das Münsteraner Kinder- und Jugendtelefon (KJT) in Trägerschaft des Deutschen Kinderschutzbundes hat im bundesweiten Vergleich im vergangenen Jahr einen hervorragenden 8. Platz mit insgesamt 2.458 durchgeführten Beratungen erreicht. Das Münsteraner KJT lag damit deutlich vor Großstädten wie Dresden und Berlin. Durchschnittlich 955 mal monatlich wurde das Kinder- und Jugendtelefon in Münster angerufen. Daraus ergaben sich monatlich durchschnittlich 205 intensive Beratungsgespräche. Münsteraner Kinder- und Jugendtelefon 2015 bundesweit in den Top Ten weiterlesen

Neues DKSB-Jahresheft “starke Eltern – starke Kinder” erschienen

Seit 1998 erscheint einmal jährlich das Jahresheft “starke eltern – starke kinder” – ein pralles Magazin des DKSB, das immer ein bestimmtes Thema aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet. So groß die Bandbreite, so pointiert das Ziel: Menschen, die mit Kindern umgehen, Hilfen und Anregungen zu bieten, gestützt durch neueste Erkenntnisse aus unserer täglichen Arbeit.

Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich u.a. mit dem Dauerbrenner Hausaufgaben, geht der Frage nach, wie man überflüssigen Alltagsballast loswird, gibt Anregungen, wie man trauernde Kinder und Jugendliche einfühlsam begleiten kann, und erklärt, warum es für Kinder so wichtig ist, mit und in der Natur aufzuwachsen. Toll für den Nachwuchs: die Spielvorschläge aus aller Welt zum Selbstbasteln und draußen Spielen. Neues DKSB-Jahresheft “starke Eltern – starke Kinder” erschienen weiterlesen

An Aufarbeitung beteiligt

Auf den diesjährigen bundesweiten Kinderschutztagen unseres Verbandes Ende Mai in Aachen hat die DKSB-AG Aufarbeitung, der auch unser Geschäftsführer Dieter Kaiser angehört, das Fachforum “Aufarbeitung” veranstaltet. Auf diesem hatten die TeilnehmerInnen noch einmal die Möglichkeit , über den Bericht des Göttinger Instituts für Demokratieforschung zu pädophilen Forderungen und Handlungen im DKSB in den 80er Jahren zu sprechen. Es bestand Einigkeit darin, dass dieser hilfreich war, weil er notwendige Anregungen zur angestrebten Aufarbeitung gegeben hat. Diese hat insbesondere die AG Aufarbeitung geleistet. An Aufarbeitung beteiligt weiterlesen

Neuer Jahresbericht erschienen

In völlig neuem Gewand präsentiert sich der neue Jahresbericht unseres Vereins. Im Sommer-Semester 2015 hatten die DesignstudentInnen an der FH Münster Simone Aengen-Eyndt und Nora Paehl unter der Betreuung der Professoren Gisela Grosse und Reinhold Happel ein neues Design für die Broschüre erarbeitet. Dieses haben wir zu einem großen Teil realisieren können. Neuer Jahresbericht erschienen weiterlesen